IT-Sicherheit

Schaut man sich die Bandbreite potenzieller Gefahrenszenarien an, rangieren Naturkatastrophen an erster Stelle. Das Thema Datendiebstahl steht dagegen noch immer ganz hinten. Denn Trojaner, Würmer & Co. kommen unbemerkt über Mail-Angriffe, USB-Sticks, Smart-Phones, Ausnutzen von Sicherheitslücken und durch korrumpierte Hard- und Software an ihr Ziel.

Betroffene Nutzer nehmen dies oft nicht wahr, da ein Großteil der Schadsoftware nicht bekannt oder nur schwer nachweisbar ist. In den meisten Unternehmen sind Anti-Viren-Scanner und Firewalls installiert, IT-Sicherheit bedeutet jedoch auch durch entsprechendes Risikomanagement die Mitarbeiter für mögliche Gefahren bzw. den Umgang mit empfindlichen Unternehmensinformationen zu sensibilisieren. it-sicherheit-pc-für-site Denn ein wesentlicher Aspekt ist beim modernen Datendiebstahl der Faktor Mensch.
Über Social Hacking wird das persönliche Umfeld von Personen ausspioniert, um an Identitäten und Passwörter zu gelangen sowie in fremde Computersysteme einzudringen, oft im Umfeld von Facebook, Twitter & Co.

Deshalb bedarf es klarer Spielregeln im Umgang mit wichtigen Unternehmensdaten, der Nutzung von Internet-Medien im Unternehmen und Regeln für Geräte wie Tablets und Smart-Phones. Denn schon ein „verlorenes“ Mobilgerät kann alleine durch die Adressdatenbank ein wertvoller Fund für den Mitbewerb sein.
Weitere Informationen erhalten Sie über unsere Ansprechpartner und in unseren Informationsveranstaltungen.